Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat

Schlagwort-Archiv: Verschwörung

Das Tarot der 6. Welt oder „What the hell?“

Nexus H

gepostet von Teela’na

Tja. Wo soll ich beginnen. Übersinnliches ist mein Geschäft. Tarots besitze ich Dutzende. Karten legen ist eine Passion. Und trotzdem habe ich über dieses spezielle Kartenspiel noch nichts in meinen Zirkeln gehört. Und das kommt mir merkwürdig vor. Das erste Mal habe ich tatsächlich davon erfahren, als in diesem Artikel davon gelesen habe und Justizopfer dann eine Datei zusammengestellt und hochgeladen hat. Dann habe ich mich mal bei einigen Bekannten schlau gemacht. Und wow. Die meisten meiner Kontakte kennen das Tarot nicht. Einige wenige halten es für verschwörungstheoretischen Bulldrek. Und ich bin geneigt dem zu zu stimmen. Wirklich. Was sich darüber findet ist so unfassbar, das es man es gerne als Fake abtun würde. Und dann kommt meine professionelle Neugier ins Spiel. Meine Erfahrung mit der 6. Welt und der Aufenthalt in neopaganistischen Kulturkreisen sorgen ganz klar dafür, das ich es für zumindest möglich halten muss, das ein Artefakt wie das Tarot der 6. Welt existiert. 

Dann fassen wir mal zusammen, was ich so herausfinden konnte. 

  • Das Tarot lehnt sich mutmaßlich an ein Standard Rider Waite Tarot an. Das bedeutet, es gibt ein Großes und ein Kleines Arkana. Das Kleine Arkana bestünde somit aus vier Farben (Münzen, Kelche, Stäbe, Schwerter) mit jeweils den Zahlen Ass-10, Bube, Ritter, Königin und König. Im Großen Arkana scheint es kleine Abweichungen zu geben. Das heißt es werden traditionelle Karten wie zum Beispiel „Der Wagen“ durch das modernere „Fahrzeug“ ersetzt. Dabei ist das in Teilen aber natürlich auch wieder Spekulation. Ich habe keine vollständigen Aufzeichnungen über sämtliche Karten gefunden.

  • Niemand scheint zu wissen, woher das Tarot der 6. Welt kommt. Allerdings gibt es 1001 Theorien, woher es kommen könnte. Und da möchte ich jetzt gar nicht einsteigen. Da verweise ich auf die Matrixseiten von Neon Ascension und dem Dealer Net. Ersteres ist ein Piratensender, der sich auf Verschwörungstheorien spezialisiert, aber seit ein paar Monaten immer mehr Informationen zum Tarot im Programm hat. Aber seid gewarnt. Da gibt es die volle Ladung Kappes. Ich hab es noch nicht geschafft sinnvoll für mich zu filtern. Das zweite ist ein P2.0 Netzwerk, bei dem Sichtungen gemeldet werden können. Ja, Sichtungen einzelner Karten. Wenn ihr euch erinnert. Am 08.-10.06. war die Französisch-Guayana Aktion. Seit Anfang Juni sind dort 14 Pings in und um Cayenne und Kourou aufgetaucht, die den Aufenthalt der Karte „4 der Schwerter“ bestätigen wollen. Mein Kontakt vor Ort ist sehr ausweichend, wenn ich da direkt nachfrage, aber scheinbar ist die Karte im Besitz der ZOBOP gewesen. Aufenthaltsort derzeit unbekannt, aber es gab eine Menge Tote, sowohl auf Seiten des Syndikats, als auch diverser anderer Gruppierungen.

srzitat Gerüchten zu Folge war auch ein Einsatzteam Mitsuhamas beteiligt. Offiziell selbstverständlich nicht, aber ein Insider hat mir geflüstert, das eine Teil von MRU13 ausgesendet wurde, um etwas in Cayenne zu besorgen. Das Transkript von letzter Woche hat ja schon bestätigt, das sie auf der Suche nach einer Karte waren. 
srzitat
 ghoti 

srzitat MRU13 ist eine Spezialeinheit bestehend aus 10 Leuten unter der Führung von Kaze Adeki, also werden das nicht die gewesen sein, sonst hätten die auch die Karte. Jedenfalls wenn man der Reputation von Adeki Glauben schenken darf. Natürlich schließt das nicht aus, das MCT noch andere Einheiten hat, die sie für sowas aussenden.
srzitat Strass

  • Es ist nicht bekannt, ob es überhaupt einen vollständigen Satz des Tarots gibt. Gerüchte lassen auch darauf schließen, das es von einzelnen Karten mehrere Exemplare gibt. Es werden Ihnen auch beständig magische Cool Powers zugeschrieben. Das reicht von einer bloßen Aura, über hellseherische Kräfte bis hin zur Macht einen Drachen zu kontrollieren oder unsterblich zu werden.

srzitat Ich habe bei den Recherchen auch Informationen darüber gefunden, das es nicht nur physische Karten gibt, sondern auch kleine Holoprojektoren, welche die Karte abbilden. Inwieweit sich das mit einer magischen Aktivität vereinbaren lässt kann ich allerdings überhaupt nicht einschätzen.
srzitat Justizopfer 

srzitat Grundsätzlich wäre es kein Problem auch ein technisches Objekt zu verzaubern. Je nachdem was der Effekt sein soll und nach Komplexität des Geräts lassen sich damit auch hervorragende Ergebnisse erzielen.
srzitat Yasemine

  • Laut Matrix gibt es einen florierenden Schwarzmarkt für Eingeweihte. Schmuggler schaffen Karten scheinbar überall hin, wenn der Preis stimmt. Infoschieber zahlen fünfstellige Summen für mutmaßliche Aufenthaltsorte von Karten. Das ist verrückt.

srzitat Nachdem ich mich auch in meinen Kreisen mal schlau gefragt habe, kann ich das nur bestätigen. Auch in Europa gibt es mehrere Anlaufstellen für einen Tarothandel. Nur spricht da kein Metamensch drüber. Alle schweigen sich aus und wenn sie einen Auftrag in die Richtung haben, dann wird der so schnell wie möglich erledigt, bevor ein anderer sich den Gig schnappt. Es wird sogar schon von Knock-Offs berichtet. Es gibt wohl eine Menge Leute, die soviel Geld für Karten bezahlen, das es eine einträgliche Quelle ist sie zu fälschen und dann in den Umlauf zu bringen.
srzitat Graf Zahl

Das schlimme ist, wenn ich mir jetzt die ganzen Datenpakete, Schriftstücke und Audiomitschnitte durchschaue, dann bin ich so schlau wie vorher. Die meisten Sachen sind spekulativ, einige widersprechen sich sogar direkt und niemand scheint genaueres über die Karten zu wissen, außer das sie immenses magisches Potential beherbergen. Da sind sich fast alle Quellen einig. Ich möchte gar nicht abschätzen, was passiert, wenn jemand das gesamte Tarot zusammenbringt und somit das Artefakt vervollständigt. Die Fragen die sich mir jedoch stellen sind: Wer hat es erschaffen? Zu welchem Zweck? Und warum hat er es dann in alle Winde verstreut um eine magische Schnitzeljagd daraus zu machen?

Ruhestörung im Paradies

PNN Logo>>>Pirate News Network Login
>>>User: SRH 
>>>PW: ****************************************
>>>Access granted. Searching active news feeds. Welcome SRH

Und da sind wir auch schon wieder. Diesmal haben wir etwas zu berichten, über das im Normalfall keine Newsmeldung wert wäre. Warum das in diesem Fall doch geschieht, erklär ich euch gleich ausführlich. Doch erstmal zum Geschehen.

Letzten Dienstag sind in Bad Pyrmont (ja, ihr habt richtig gelesen) Schüsse gefallen. Was daran das Besondere ist? Dass das schon seit 43 Jahren nicht mehr passiert ist. Warum auch. Wir reden hier von einem Bad, welches für Senioren der Mittelschicht reserviert ist. Kein Drekhead dieser Welt interessiert sich für Leute die hier ihre Kur oder Reha verbringen. Dementsprechend ist die Security zwar nicht sahnemäßig, aber durchaus passabel. Die Leute zahlen schließlich um in Ruhe gelassen zu werden. 

srzitat Was nicht heißt, das nicht auch mal die High Society hier rumhängt. Natürlich sehr diskret und unter dem Deckmantel der Normalität. Ganz wie es Hannoveraner gewohnt sind. Ich war schon zweimal für Klienten in Bad Pyrmont und ich kenne auch mindestens noch eine Kollegin, die ähnliche Aufträge durchgeführt haben. 
srzitat Strass

Aber auch das ist eigentlich kein Grund, warum es auf unserem Radar hätte auftauchen müssen. Bis einige Querverweise inklusive eines gerade stattfindende Runs getriggert haben. Da sind hier in der Redax einige Alarmglöckchen angegangen. Proyzik hat über seine Premium-App einen Kurierjob ausgelobt, der auch von einem hiesigen Schmidt an einen lokalen Rigger weitervermittelt wurde. Scheint kein Big Player zu sein, weil ich persönlich noch nie von ihm gehört habe, aber das muss ja auch nichts schlechtes sein. Immerhin ist die Chance, das er dann auffliegt deutlich geringer. Normalerweise. Das zu transportierende Paket schien aber mehr zu beinhalten als für einen Otto-Normal-Runner gut gewesen wäre. Nachdem der Kurier die Lieferung zwischendurch an einen Hitman verloren hat (Ihr erinnert euch, die Schüsse?), ist es mittlerweile doch wieder an seinem ursprünglichen Bestimmungsort angekommen. Die abfangende Partei ist übrigens undurchsichtigerweise von einer Scheinfirma und „deren“ Schmidt angeheuert. Selbst mit viel graben konnten wir nicht raus finden wer da genau hinter steht. Gerüchte besagen übrigens, das in dem Paket die Liste der Urheber für die Attentate war.  

srzitat Und andere Gerüchte besagen, das es eine sympathetische Ritualprobe enthalten hat, die aus dem Tautpalast entnommen wurde. Was natürlich zum Finden des Urhebers beitragen kann.
srzitat Teela’na

srzitat Oder es ist eine einzigartige Verzauberung, die dem Urheber des Angriffs auf den Tautpalast das Gehirn rösten soll. Wahrscheinlich ist die Antwort irgendwo in der Mitte, falls es überhaupt irgendwas davon ist. 
srzitat Yasemine

Meine Vermutung ist damit übrigens ganz klar, das die Vory einen Gegenschlag vorbereitet hat, um die Attentate auf die Russenlocations zu rächen.  

srzitat Falls es wirklich damit zu tun hat, kann es doch nur die Camorra gewesen sein. Immerhin sind die Desperados involviert und in Hannover ist die Mafia doch auch im Gespräch gewesen, oder?
srzitat Graf Zahl

srzitat Naja… PNN hat gemutmaßt, das es die Mafia sein könnte. Diese Art des Klatsch und Tratsch hat ungefähr SuperBILD-Niveau.
srzitat ghoti

Die Frage die sich jetzt natürlich stellt ist, was wird als nächstes passieren. Da das Paket schlussendlich noch richtig übergeben wurde, sollte sich in der nächsten Zeit irgendwas ergeben. Wie wir schon vermutet haben, wird ein Syndikatskrieg in Hannover einiges an Eiern erfordern. Die Newsfeeds werde ich ab sofort etwas genauer im Auge behalten. 

Schaltet wieder ein, wenn wir das nächste Mal über die Voryattentate berichten.