Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat

Schlagwort-Archiv: Seattle

[!] Shadowrun Let’s Play – S02E04

Und nach letzter Woche gleich der 4. Teil in der zweiten Staffel des Shadowrun Let’s Plays. Ab heute werden neue Folgen aufgenommen. Wie schon die ganze Staffel dabei: Jan Wagner als SL sowie Mháire, Julia und Max als Spieler/innen. Viel Spaß damit.

Advertisements

[!] Shadowrun Let’s Play – S02E03

Und hier kommt der dritte Teil in der zweiten Staffel des Shadowrun Let’s Plays. Durch die SPIEL etwas verzögert, aber immer noch mit Jan Wagner als SL sowie Mháire, Julia und Max als Spieler/innen. Have fun.

[!] Shadowrun Let’s Play – S02E02

Heute der zweite Teil in der zweiten Staffel des Shadowrun Let’s Plays. Jan Wagner ist immer noch SL, Mháire, Julia und Max sind weiterhin die Spieler. Enjoy!

[!] Shadowrun Let’s Play – S02E01

Aufsetzend auf dem 1. Let’s Play der Orkenspalter gibt es jetzt eine zweite „Staffel“. Die Menschen sind dieselben, nur das Jan Wagner diesmal leitet und Mháire Stritter neben Julia Klein und Max Cannings spielt. Viel Spaß mit der 1. Folge.

[SL] Fightclub in den Redmond Barrens

SL-LogoEin kleines Addendum zu dem Onesheet von letzter Woche. Wer die Information auf dem Szenarioblatt aufmerksam gelesen hat, der hat den Link zu dem Club sicherlich gefunden. Nur anklicken kann man den auf dem PDF natürlich nicht. Also, nur um es vollständig zu haben kommen die Pläne jetzt also nochmal hierher. Es handelt sich um hier um die Wirkstätte von Freddy, the Fix, einem lokalen Schieber aus den Redmond Barrens. Damit man ihn als Schieber auch verwenden kann, hat man hier eine schönes zentrale Anlaufstelle. Streetdoc inklusive. :)

Enjoy und viel Spaß mit den Plänen. Angehängt sind sowohl der Plan mit Sicherheitsmaßnahmen, als auch ohne, wenn die Spieler auch mal gucken wollen.

>>> Download: Location – The Club
>>> Download: Location – The Club ohne Securityfeatures

Und für alle, die nicht noch einmal mehr klicken wollen hier der Bequemlichkeit halber das Szenario von letzter Woche mit Freddy als Schieber.
>>> Download: „Bolt + M“-Szenario

 

[!] Shadowrun Let’s Play

Orkenspalter TV ist mittlerweile ja den meisten ein Begriff. Hier gibt es ein schönes Let’s Play von einer Shadowrunsession, welche sie aufgezeichnet haben (Regelwerke wälzen inklusive xD). Enjoy.

Helikopterabsturz – Dracoform involviert?

Seattle – Der Jahresauftakt startet fulminant. In der gestrigen Nacht ist ein noch nicht identifizierter Helikopter in Everett abgestürzt. Der Hubschrauber verfehlte nur knapp das Everett Memorial Stadium und zerschellte an einem Hochhaus nahe der Colby Avenue. 94 Menschen wurden verletzt, drei erlagen noch am Unfallort ihren Verletzungen.

Die Ursache für den Absturz ist zur Zeit noch unbestätigt. Knight Errant hat bisher keine offizielle Bekanntgabe herausgegeben. Augenzeugenberichten zu Folge ist allerdings von Fremdeinwirkung auszugehen. Ein Video welches uns aus zuverlässiger Quelle zugespielt wurde zeigt einen Luftkampf zwischen der Besatzung des Helikopters und einer, wie es scheint, Dracoform. Die Schwingen des mutmaßlichen Drakes sind klar zu erkennen und kurz bevor der Helikopter abzustürzen droht verschwindet die Gestalt in den Schatten der Nacht. Die Kamera, die mutmaßlich zu einem Verkehrsüberwachungszeppelin gehört, konnte die Verfolgung leider nicht aufnehmen. 

srzitat Das kann ich fast nicht glauben. Irgendwer muss doch gesehen haben wo der hin geflogen ist. Und irgendwer muss doch eine Drohne gehackt haben. Angeblich geht das doch immer so leicht.
srzitat Yasemine

Der Helikopter wies keinerlei Kennzeichen auf und konnte unseren Recherchen zu Folge auch nicht vom GridGuide™ identifiziert werden. Das heißt die Frage die sich stellt ist: Wieso wird ein Drake mitten in der Nacht durch Seattle geflogen? Warum wendet er sich gegen seine Transporteure? Und wer steckt hinter dem Drake, welche nachweislich äußerst selten sind. 

Zeugenaussagen werden von Knight Errant entgegengenommen, Videobeweise bitte gerne auch an LTG-S-E-17354-1555-2.

Beetles and Bugs

Nexus H

srzitat Heute mal was überregionales und sehr verstörendes wie ich finde. Manchmal bin ich echt froh, in Hannover zu wohnen. Gefühlt ist die kranke Scheiße die so existiert in der Welt hier etwas weniger stark ausgeprägt. Aber genau der Grund, warum ich den Nexus jetzt mitspiegele. Solche Infos sind zumindest interessant, falls es rüberschwappt.
srzitat Justizopfer

Uh Boy… Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, ich bin noch etwas durch den Wind. Aber die Infos müssen an die Öffentlichkeit, sonst platze ich.

Mein Name ist Serenade und mein Arbeitsgebiet umfasst Seattle und die Anrainerstaaten. Vor einer Woche sind mein Team und ich angeheuert worden eine vermisste Konzerngöre wieder zu finden. Soweit so harmlos. Göre ist mit einem Low-Life Dealer aus Puyallup abgezogen, der J. hatte Angst vor Drogenexzessen und deswegen die Bullen nicht kontaktiert; und er hat gute Creds bezahlt damit wir sie wiederfinden. Soweit so harmlos.

Nach etwas rumstöbern und Füße platttreten haben wir den Typen zum Club Platinum zurückverfolgen können, wo er wohl häufiger abhängt und auch etliche seiner Kunden dort abgreift. Long story short, wir haben ihn aufgespürt und unser Mage hat ihm mal das Gehirn auf Links gezogen um rauszufinden, wo seine Else abgeblieben ist. Herausgefunden haben wir, das sie von zwei Orks verschleppt wurde und das zu einem alten Wohnkomplex an der 37th und Meridan.

Und ab hier wurde es dann komisch. Mitten in den Barrens hab ich erstmal vorgefunden, was ich erwartet habe. Ein heruntergekommenes nur noch maximal zur Hälfte bevölkertes Wohnhaus mit einer alten Bodyshophülle im Erdgeschoss. Eingänge vorne zur Straße und hinten zum Keller. Allerdings waren alleine Außen laut unserem Hacker vier State of the Art Kameras, die nur die Eingänge, die Straße und den Hinterhof überwachen.

Ok, klarer Fall oder? Da nutzt einer den Bodyshop als Fassade für eine illegale Straßenklinik und wahrscheinlich hat man ihr die Organe schon rausgenommen und ihre Leiche an die Ghule verfüttert. Aber wie gesagt, wir haben gute Creds bekommen für eine Wiederbeschaffung, also mussten wir zumindest nachschauen gehen. Etwas Matrix Mambo Jambo später hatte unser Hacker also die Kameras unter Kontrolle und wir wussten, das einige Räume, Zitat, „gehütert“, also magisch irgendwie undurchdringlich waren. Dann haben wir einen Zugriffsversuch gestartet.

Als wir unten reingekommen sind schlug uns erstmal ein unglaublich wiederlicher Gestank entgegen, den man kaum beschreiben kann. Verwesung, Pisse, Scheiße und Müll in einer ganz widerlichen Kombination. Für die Gegend nicht ungewöhnlich, aber für eine Schattenklinik schon, vorallem in dem Ausmaß. Es gab, wie wir vermuteten, einen Klinikteil mit allerlei hochtechnologischem Equipment, keine Ahnung wofür genau, sah aber schon echt wichtig aus. Im ersten, mit Metalltür, verschlossenen Raum wartete etwas in der Ecke und war trotz IR nicht wirklich gut auszumachen. Also sind wir mit entsicherten Knarren rein um zu sehen ob es die Zielperson ist. Im Nachhinein hätte es mir schräg vorkommen sollen, das sich der Gestank da verstärkte, aber mein Hirn hat das durch das Kamikaze nicht wirklich rechtzeitig mitgeschnitten.

Auf jeden Fall brach dann die Hölle los. Das Viech baute sich zu seiner vollen trollischen Größe auf und griff uns an. Zeitgleich wurden wir aus einer anderen Richtung von Schlitzis in Milspec unter Feuer genommen. Kugeln prallten von der Monströsität einfach ab und es zeriss meinen Kumpel einfach in der Luft. Feuernd zogen wir uns zurück und unser Mage und unser Adept prügelten sich mit dem Troll, während ich die Hundefresser beharkte.

srzitat Ignorieren wir hier mal den rassistischen Unterton, dann lernen wir, das eventuell mehr dahintersteckt, als man vermutet. Triaden oder Yakuza sind in Seattle durchaus eine Größe.
srzitat Graf Zahl

Zum Glück hatte ich APDS eingepackt, die war echt wertvoll. Nachdem ich zwei fette Treffer kassiert habe und unsere Erwachten gerade so den Troll niedergemacht hatten, hatte ich das erste Mal Zeit die Situation zu erfassen. Der „Troll“, der uns angegriffen hat war kein wirklicher Troll. Das war ein verficktes Monster. Irgendwelche komischen Antennen auf dem Kopf, Greifzangen im Maul statt der Hauer und keine Beine sonder einen motherfucking Käferkörper oder so ’nen Scheiß. Mit sechs Beinen und allem.

Wir arbeiten uns also weiter durch, Profis wie wir sind. Bis wir in eine Kammer gekommen sind in der noch mehr von diesen Freaks drin waren. Die waren allerdings nicht so tough. Also wenn man davon absieht, das sie eine Art Säure abgesondert haben, die mir meinen Arm verätzt hat. Aber die sind wenigstens schneller abgenippelt. Nachdem die Gefahr ausgeräumt war, hat man überhaupt erst mitgekriegt, wo wir da reingekommen sind. Das sah aus wie ein riesiges Spinnennetz. Überall mannhohe Kokons oder sowas. Und in allen waren Leute drin. Das war das gruseligste was ich jemals gesehen habe. Vorallem weil die sich noch bewegt haben da drin.

Da wir unsere Zielperson noch nicht gefunden hatten, mussten wir die Kokons aufschneiden um nachzugucken. Fast alle Leute die wir freigeschnitten hatten diese widerlichen Käferauswüchse überall. Und alle die wir freigeschnitten haben sind zuckend abgenippelt. Jedenfalls sagte das unser Mage. Ich bin schön auf Abstand geblieben. Unsere Konzerngöre haben wir da auch gefunden und mit ihren Käferaugen war sie auch echt keine Schönheit mehr. Wir haben uns dann dafür entschieden den Raum mit Brandgranaten zu pflastern und uns zu verpissen. Auf dem Rückweg haben wir die jetzt offene und verlassene Sicherheitszentrale gefunden und unser Hacker hat sich noch kurz eingeklinkt und alles wichtige runtergeladen was es dort zu wissen gab.

Wie sich herausstellte, gab es in dem Keller noch ein vollausgestattetes BTL-Labor. Und wir haben Aufzeichnungen gefunden über Operationen an den Viechern. Einbauten von Kontrollcyberware, die normalerweise für Biodrohnen verwendet werden. Simrigs. Unser Magier war hinterher völlig fertig und stammelte nur irgendwas von Insektengeistern und das es die doch gar nicht mehr geben sollte.

srzitat Es gibt echt noch Magier, die nicht ausreichend informiert sind darüber? Wobei ich zugestehen muss, das die Anzahl der Berichte tatsächlich abgenommen hat. Das dürfte einer der größeren in den letzten Jahren sein und an die Öffentlichkeit wird der es sicher auch nicht schaffen.
srzitat Teela’na

Klar, wir haben alle von Bug City gehört. Aber wenn du so einen Hive mal live erlebst, dann wird dir echt anders. Vorallem, wenn die dann auch noch BTLs mit den Dreksviechern drehen. Was für ein kranker Penner macht sowas?

Wie dem auch sei, wenn ihr die Infos haben wollt, meldet euch, wir werden uns sicher einig. Und wenn ihr BTL’s mit Bugs findet, dann chippt die besser nicht. Wer weiß was für kranke Scheiße da drauf ist.