Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat

Schlagwort-Archiv: Paladin Limousinenservice

Blutige Auseinandersetzungen in Hannover Mitte und Linden

DeMeKo MediaNET

Hannover (dpa).

Am gestrigen Mittag um 12.34 kam es in Hannover Mitte, genauer gesagt in der Calenberger Neustadt zu einem brutalen Mordanschlag auf einen Mitarbeiter von NeoNET. Daniele Kleinberg, Executive- und Brandmanager im Consumer Product Developement Bereich der NeoNET Niederlassung in der Südstadt, war gerade auf dem Weg zu einer Produktvorführung, als ALI seinen gemieteten Mercedes Paladin programmgemäß am Goetheplatz an der Ampel anhalten ließ.

srzitat Aha. Die neuesten N.E.R.P.S. sollten also präsentiert werden. Und dafür gab es dann mal eben auf die Fresse. Was war es denn hübsches?
srzitat Graf Zahl

srzitat Angeblich nur ein neues AR-Pet, welches allerdings bahnbrechende neue Features beinhalten sollte. Plus einiges an Kleinkram, was ich schon wieder vergessen habe. Die Präsentation wurde dann trotzdem noch gestern Abend gehalten. Wenn es einen von euch interessiert: [Hier] ist der Matrixlink. Habe aber keine Lust mich da nochmal durchzusuchen.
srzitat Justizopfer

Nur wenige Sekunden, nachdem der Wagen angehalten hat, wurde aus einem gegenüberliegenden Gebäude mittels eines großkalibrigen Gewehrs der Fahrer der Limousine erschossen. Die Tatsache, das der Paladin Limousinenservice ausserordentlich hohen Wert auf Sicherheit und Panzerung seiner Fahrzeuge legt, spricht hier schon für sich selbst. Verkehrskameras sowie Material der örtlichen Drohnenüberwachung zeigten einen schwarzen SUV, der unmittelbar nach dem Attentat  auf dem Kreisel hielt. Ein Team vermummter sowie schwer bewaffneter Angreifer zerrte Kleinberg aus dem Mercedes und entwendete einen Koffer, der sich ebenfalls innerhalb des Wagens befand. Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Drohnen unserer Redaktion wurden mittels großem Aufwand gehackt und von der  Verfolgung abgehalten. Zugriff auf ALI Daten wurden uns derzeit nicht zur Verfügung gestellt, so dass ein genauer Fluchtverlauf nicht nachzustellen ist. Nur zwei Stunden nach dem Überfall wurde der flüchtige Wagen jedoch im Ricklinger Park nahe der Ida-Boie-Straße ausfindig gemacht. Externe Sicherheitsberater konnten den entscheidenden Hinweis geben um die Flüchtigen zu stellen. Mutmaßlich und unbestätigten Informationen zu Folge handelte es sich bei dem Team um eine Gruppe NeoNET eigener Sicherheitsmitarbeiter, die den Koffer entwendeten und schließlich einem Kontakt übergeben sollten.

srzitat Gerüchten zu Folge soll es ein Konkurrent von Kleinberg gewesen sein, der sich da um die N.E.R.P.S. bemüht hat. Scheint so ein freundlicher Rivalenkampf unter Mitbewerbern auf dieselbe Stelle gewesen zu sein. Gab auch einen Troll namens Marc Demirci, der heute ein wenig humpelnd und mit einigen Beulen im Büro aufgetaucht ist.
srzitat ghoti

Dieser Austausch scheint jedoch nie stattgefunden zu haben. Augenzeugen berichten von automatischem Gewehrfeuer innerhalb des Parks. Polizeiberichten zu Folge sind während der Schießerei zwei Todesopfer zu beklagen gewesen. Der BuMoNA erreichte die Szenerie nur wenige Minuten, nachdem die ersten Schüsse gefallen sind und extrahierten etliche Personen aus dem Park. Mehrere Personen wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Darunter befanden sich nach Auskünften von Informanten zu Folge auch eine polizeilich bekannte Hackerin sowie ein theurgischer Magier aus Hannover.

Die Polizei bittet um weitere Augenzeugenberichte und ist unter den örtlichen Polizeidienststellen zu erreichen. 

Werbeanzeigen

Lucky Guy meets Sasha van Cruz

DeMeKo MediaNET
>>> Starting video transmission
>>> Adjusting camera angles
>>> Uploading feed to MediaNET

Die Kamera fokussiert auf einen jungen Mann Anfang 20 mit wuscheligen dunklen Haaren. Sein Kopf ruckt herum und eine zweite Kamera fängt eine lächelnde Sasha van Cruz ein, die sich durch den Innenraum einer Limousine an ihren beiden Begleitern vorbei drückt und sich ihm gegenüber setzt. Ihr Markenzeichen, ein auf die Wange gezeichneter Stern, blitzt kurz auf, bevor sie ihre Hand unter das Kinn legt und sich darauf aufstützt. 

Die beiden anderen Personen, eine blonde Elfe, die praktisch immer mit Sasha unterwegs ist, sobald sie in der Öffentlichkeit zu sehen ist und ein dunkelhaariger Elf im Anzug beginnen sich Champagner in Gläser einzugießen. 

srzitat Um zu wissen wo das hinführt, braucht man nicht mal besonders viel Fantasie :)
srzitat Lisa

srzitat Das ist mittlerweile gängige Praxis bei Paladin. Der Limoservice lebt in guten Teilen davon, das sich bekannte und weniger bekannte Gesichter dort ablichten lassen. Die Fans lieben diese inszenierten Aktionen und ich wette es gibt eine Menge, die das Ganze auch noch für real und zufällig aufgenommen Bilder halten.
srzitat Strass

Sasha redet kurz auf den Mann ein, tippt ihm dabei gegen das Knie. Wie vom Blitz getroffen zuckt er zusammen und läuft knallrot an, zieht den Kopf zwischen die Schultern. Die Kameraperspektive wechselt wieder auf Sasha und man sieht sie lächeln. Sie setzt sich auf die andere Seite und direkt neben den Mann, legt ihm die Hand auf den Oberschenkel. Wieder zuckt er zusammen, eine Schweißperle erscheint auf seiner Stirn als er einige Worte, tonlos für die Kamera, mit Sasha wechselt. 

Mitten im Satz legt sie ihm die Hand an die Wange und zieht ihn zu sich, küsst ihn auf den Mund. Für einen Moment versucht er sich dagegen zu wehren, allerdings nicht wirklich all zu lange. Relativ schnell wechselt sie ihre Position wieder und setzt sich rittlings auf seinen Schoss. Die verschiedenen Kameraeinstellungen wechseln durch, um möglichst jeden Winkel des Schauspiels einzufangen. Man sieht wie er sich kurz losreißt. Lippenstift ziert seine Gesicht und er flüstert ihr irgendetwas ins Ohr. Sie lächelt und räkelt sich weiter auf ihm, bevor sie ihm einsilbig antwortet und dann in den Hals beißt nur um sich wieder über ihn herzumachen.

Wenige Sekunden nachdem die Kamera sich wieder neu eingestellt hat, löst sie sich von ihm, schaut dabei für einen flüchtigen Moment direkt in die Kamera und zwinkert ihr zu.

srzitat Ok, jetzt können selbst die letzten Deppen nicht mehr glauben, das es Realaufnahmen sind. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ihr Counterpart eingeweiht war. Jedenfalls guckt er wie ein frischgeficktes Eichhörnchen.
srzitat Strass

Dann rutscht sie von ihm runter und die Tür zur Limousine wird von außen geöffnet. Mit einem Lachen steigt sie unter Blitzlichtgewitter aus dem Wagen und verschwindet damit aus dem Kamerawinkel. 

Zurück bleibt ein sehr glücklich, aber fertig aussehender junger Norm, der nicht zu wissen scheint, was gerade mit ihm passiert ist. Die blonde Elfe drückt sich an ihm vorbei und der Elf klopft ihm aufmunternd auf den Oberschenkel, als er sich an ihm vorbeischlängelt. Der Norm schüttelt kurz den Kopf, wischt sich über den Mund und folgt den drei Elfen nach draußen.

>>> Upload complete
>>> Ending video transmission