Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat

Schlagwort-Archiv: Mafia

Toni Campobello

Wer in Hannover Geld waschen will, der ist gut beraten, wenn er sich an Toni wendet. Der Mann hat seine Finger in allen möglichen windigen Geschäften, hat zig Konten in der Schweiz und in Übersee für die Geldtransfers. Diverse Schattenkonten bei namhaften Untergrundbanken zählen ebenfalls zu seinem Portfolio.

In der Regel läßt er Geld durch etliche Kanäle durchlaufen und je nach Menge dauert das Ganze zwischen wenigen Stunden, bis zu mehreren Wochen. Dazu kauft er auch mal für mehrere Millionen tschechischen Brandy, nur um ihn mit etwas Gewinn und mit sauberem Geld wieder offiziell zu verkaufen. Diverse Scheinfirmen dienen hier als Mittel zum Zweck. Sogar eine Reinigungsfirma ist darunter, um dem Ganzen auch mal einen ironischen Unterton zu verpassen. Mit diesen Vorgängen hat er sich in den letzten Jahren in Hannover einer Ruf aufgebaut. Man kennt ihn, man respektiert ihn. Durch seine massigen Kontakte und Gefälligkeiten die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben hat er ausserdem eine lukrative Nebentätigkeit als Auftragsschieber aufgenommen. Das bedeutet unter anderem auch, das er sich bei diversen Lobbygruppen eingekauft hat und für sie Geld wäscht und Jobs verschachert. Chancen sind gut, das ihr in Hannover seine Wege kreuzt, wenn es Lobbyarbeit zu tun gilt. Vorallem, wenn es sich noch im Finanzbereich bewegt.

srzitat Und das in Kreisen, da kommt man ins Schlingern, wenn man es nicht gewohnt ist.
srzitat Strass

Da kommt aber eigentlich auch der Kasus Knacktus ins Spiel. Der Ruf ist nicht ausschließlich auf seinen Geldwäscher-Fähigkeiten und Schieberqualitäten begründet. Ihm wird nachgesagt, das er mit der Mafia gemeinsame Sachen macht. Das ist inhaltlich grundsätzlich richtig, aber er ist nicht Teil der Familie. Nichtsdestotrotz hält Olivieri große Stücke auf ihn und etliche seine Aufträge bestehen darin, Geld der Mafia zu waschen. Also sollte euch klar sein, dass, wenn ihr für Toni arbeitet, ihr euch eventuell in die Geschicke der Mafia einmischt. Sei es im positiven oder im negativen. Davon ab, ist er aber ein angenehmer Arbeitspartner, der pünktlich zahlt und es sich bei seinem Ruf nicht (oder nur sehr selten und dann gut versteckt) erlauben kann die Runner zu bescheißen. Er sitzt im Zooviertel und hat eine luxuriöse Wohnung (als wenn es da irgendwas anderes geben würde) direkt über seiner Wirtschaftsberatungsfirma und gehört dementsprechend zu den Top-Jungs in Hannover.

Aber ganz ehrlich. Wen ein Geldwäscher keine Kohle hat, würdet ihr ihm dann vertrauen?

Advertisements

Der Vor der steht im Walde, ganz still und stumm…

So, wie ich bereits in den BEEPs zu verstehen gegeben habe, gibt es einiges an Gesprächsbedarf, was die Vory in Hannover betrifft. Hier kocht im Moment einiges hoch und ich bin mir nicht sicher, wo das Ganze noch enden soll. Das ursprüngliche Problem geht auf eine folgenschwere Zusammenkunft zurück, bei der ein Lideri aus Berlin getötet wurde. Meinen Recherchen zu Folge gab es ein Treffen bei Magdeburg, um einen Pakt zwischen der weißen Vory und der albanisch-türkischen „Mafia“* in Hannover zu schließen und die Brücke zu den Berliner Vory zu schlagen. Die Türken, die nach ihrer Zerschlagung und der darauf folgenden Fusion mit den Albanern  um jeden Bissen in der Hauptstadt zu rangeln um wieder auf die Beine zu kommen, scheinen einen willkommenen Deal gewittert zu haben. Die Russen hingegen haben hart um ihre Spitzenposition in Hannover gekämpft und können die Unterstützung nur gebrauchen.

Wie dem auch sei, irgendetwas scheint dort schief gegangen zu sein und sowohl Boris Yarislaw als auch sein türkisches Äquivalent sind getötet worden. Nichts genaues weiß man nicht. Yarislaw ist seitdem verschwunden und wird für tot gehalten. Hinweisen aus der Unterwelt zu Folge versteckt sich der Mörder in Hannover und die Vory drehen seitdem frei und versuchen die Person zu finden. Die Frage die sich mir eigentlich nur stellt ist: Warum? Ist ein Lideri wirklich so wichtig, das alle Soldaten unter Trepnischkow auf einmal losgelassen wurden? Ich bin mir ziemlich sicher das da noch mehr im Busch ist, ich weiß im Moment allerdings (noch) nicht was das sein könnte.

srzitat Trepnischkow ist meines Wissens nach sehr nervös, auch wenn das nach Außen niemals gezeigt werden würde. Die Gerüchteküche besagt, das der Mord von Yarislaw gezielt in Auftrag gegeben wurde und weitere Mitglieder der Hannoverschen Vory auf der Liste stehen. Wer dahinter steht kann bisher niemand so genau sagen, aber alle von Trepnischkow mobilisierbaren Leute sind auf der Suche.
srzitat Strass

srzitat Da kann man ja wieder von Glück reden, das dein Datenfilter ab und an eine Fehlfunktion hat nicht wahr?
srzitat ghoti

srzitat Meine Kunden haben selbstverständlich die volle Kontrolle über das Implantat und die Informationen, die in meinem Beisein besprochen werden bleiben in dem Raum, in dem sie besprochen wurden.
srzitat Strass

Ich könnte mir vorstellen, das einfach jemand die Kooperation zwischen den Berlin und Hannover verhindern will, was ich gut nachvollziehen kann. Aus dem Osten hätten wir dann Druck von der Mafia und aus dem Westen von der Vory. Das kann nur schiefgehen. Wie dem auch sei, die Aktivitäten, lassen allerdings erstmal den Konflikt zwischen Olivieri und Trepnischkow ein wenig runterköcheln, was im Allgemeinen sicherlich zu begrüßen ist. Im Besonderen haben wir natürlich das Problem, das Olivieri irgendwann auf die Angelegenheiten  der Gegenseite aufmerksam werden wird und das Ganze dann nur an anderer Stelle wieder aufbrechen wird. Spannende Wochen liegen vor uns, ich bin gespannt auf die weiteren Entwicklungen und ich bleibe an den Infos dran.

*Mafia ist hier euphemistisch zu lesen, sie kontrollieren nur ein paar schmierige Bordelle, können aber auf einen Haufen Mitläufer und Hideouts zurückgreifen, die sie zu einem wertvollen Assett machen können.