Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat

Kategorie-Archiv: SRH Main

[SL] Winter OPC Beitrag 2016 – Dschinn (3/3)

SL-LogoUnd hier der dritte und letzte Beitrag zum Winter OPC 2016. Diese Woche gibt es einen freien Ratgebergeist, der dummerweise an einen magischen Flakon gebunden ist. Dieses Gefäß kann zufällig in der Ruine einer alten Tempelanlage versteckt sein, die sich in der Tripoli Hot Zone befindet und damit eine ideale Komplikation eines „Desert Wars™“-Runs sein. Die dazu passenden Downloads sind wie auch in der letzen Woche bequem unten zu finden.

 

>>> Download: NSC – Dschinn
>>> Download: Szenario – Desert Wars™
>>> Download: Location – Schrein der 7 Winde

Advertisements

[SL] Winter OPC Beitrag 2016 – Schrein der 7 Winde (2/3)

SL-LogoUnd hier sind wir zum zweiten Teil der Miniserie zum Winter OPC 2016. Heute haben wir eine spezielle Location, die sich in der Tripoli Hot Zone befindet. Es handelt sich hier um eine Alchera eines 4000 Jahre alten Tempels, die hin und wieder (zufällig gerade bei den diesjährigen Desert Wars™)  erscheint und dadurch Problem verursacht oder Aufträge generiert. Viel Spaß beim Nutzen.

Das dazugehörige Szenario findet ihr in diesem Beitrag, oder unten direkt als Download-Link. In der nächsten Woche (05.09.2018) gibt es dann noch einen NSC der, je nachdem wie die Runner sich anstellen, sowohl als mögliche Connection als auch als möglicher Feind fungieren kann.  Das ist halt abhängig davon wie sehr der SL die Gruppe mag. :) Aber nun, without further ado: Die Download-Links. Bequemerweise schön untereinander aufgereiht um unnötige Klickwege zu vermeiden.

>>> Download: Location – Schrein der 7 Winde
>>> Download: Szenario – Desert Wars™

 

[SL] Winter OPC Beitrag 2016 – Desert Wars™ (1/3)

SL-LogoHeute ist der Start einer kleinen Miniserie von Spielleitermaterialien. Den Auftakt bildet mein Winter OPC Beitrag von 2016. Das ist zwar praktisch verjährt, da der WOPC2017 seit einigen Monaten mit der Siegerehrung durch ist, aber das macht die Informationen ja nicht schlechter. Bisher ist der Beitrag nur in einem Gesamt-PDF auf der Greifenklaue. Den dazugehörigen Beitrag findet ihr hier. Auftrag ist hier das Ausschalten zweier Personen im Auftrag von Renraku. Da das Szenario nicht in einem der üblichen Hotspots der ADL oder Seattle spielt, kann der Ausgangspunkt natürlich überall liegen. Selbstverständlich auch in Hannover. Die weiteren Beiträge in dieser Miniserie werden sich mit zusätzlichen Materialien beschäftigen, die sich mit dem Szenario kombinieren lassen um eine größere Geschichte zu erzählen. Dafür wird in der nächsten Woche (29.08.2018) eine Location und in zwei Wochen (05.09.2018) ein NSC online gehen.

>>> Download: Szenario – Desert Wars™

[Shadowcast] ghoti

Logo - ShadowcastUm zu verstehen, wer und warum hier einige Leute ihren Senf dazu geben, hat sich SRH dazu entschlossen ein paar Kurzprofile zu erstellen, damit die Leser wissen, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Eingeweihten ist dies als Strippenzieher-Archiv bekannt. Vorrangig betreiben die Schockwellenreiter diese Datenbank und halten darin Informationen über Sararimänner und -frauen sowie PolitikerInnen und ähnliches Volk vor. Wir machen das jetzt so ähnlich, nennen das aber Shadowcast. Und warum? Weil wir in Hannover sind, nicht die Schockwellenreiter und weil wir es können.

Den Anfang macht dann hier ein User, dessen Name immer wieder für Probleme sorgt. Natürlich mit vollster Absicht. Wir reden hier von ghoti. Liest man das vor sich hin, macht der Kopf automatisch „Goti“ daraus. Spricht man es aus, sind wir schnell in einem anderen Bereich. Ausgesprochen nennt sich der gute Mann nämlich „Fish“. Um die Absurdität der englischen Sprache zu offenbaren, hat sich ghoti diesen Straßennamen selber gegeben. Wie leitet sich das aber ab. Das ist relativ simpel. In der englischen Sprache gibt es für den selben Laut unterschiedliche Aussprachen. Je nach Kontext und Platz im Wort, kann sich das „GH“ mal wie ein „F“ (rough), mal wie ein weiches „J“ (weight) und manchmal einfach nur als Verlängerung des Vokals (through) sprechen. Und so kann man den ganzen Namen durchgehen und kommt dann auf folgende Aussprache.

  • gh aus tough = f
  • o aus women = i
  • ti aus nation = sh
    ==> ghoti = fish

So, nachdem wir das geklärt haben können wir uns ja ein wenig mit ghoti selbst beschäftigen. Sein Metatyp ist grundsätzlich fließend, da er selten ein Gesicht längere Zeit sein eigen nennt. Damit sind sowohl plastische Chirurgie, als auch Phänotypverändernde Genetik genau seine Kragenweite. Ich habe ghoti bereits als Mensch, Ork und als Elf, sogar schon als Nächtlichen erlebt. So wandelbar wie die Aussprache seines Namens, ist er selbst. Dabei ist sein Alias die einzige Konstante, die ich bisher feststellen konnte. Diese Flexibilität, die nur wenige Metamenschen ihr eigen nennen können (Hand aufs Herz: Wer würde sich ständig das Gesicht austauschen lassen?), macht ghoti in der Hauptstadt zu einem unverzichtbaren Aktivposten. Ohne Hemmungen und mit maximaler Einsatzbereitschaft kann er praktisch jede Lobbygruppe, jedes Konsulat und jedes Ministerium infiltrieren und dort ungestört seinen schattigen Tätigkeiten nachgehen. 

Das bedeutet im Umkehrschluß aber auch, das er überall Menschen und Metamenschen kennt. Und wenn es nur jemand ist, der wiederum jemanden kennt. Egal über wen man Informationen braucht, ghoti hat „da einen Bekannten“, den er fragen kann. Zudem ist er auch noch unglaublich versiert darin, die Infos, die er benötigt aus dem Ziel zu extrahieren. Bestätigt hat er mir das zwar nicht, aber ich bin mir sicher, das er da auf entsprechende, sagen wir mal, performancesteigernde Bioware zurückgreift um zu bekommen was er will.

srzitat So wie du das formulierst, klingt das sehr, hm, in Ermangelung eines besseren Wortes: schwein-igelig. Es gibt sicherlich das ein oder andere Implantat, welches in gesellschaftlichen Situationen etwaige Vorteile generiert, das stimmt.
srzitat ghoti

Wenn ihr also ein soziales Chamäleon braucht, welches für euch Verhandlungen führt, Personen ausspioniert, oder einfach nur gut quatschen kann, dann solltet ihr euch an ghoti wenden. Wenn er gerade keine Zeit hat… dann kennt er mit Sicherheit jemanden, der euch stattdessen begleiten kann.

[SL] „A Whole New You“-Filiale

SL-LogoHeute wieder eine Location. Dieses Mal eine Standard Bodyshop Filiale der Kette „A Whole New You“. Als Tochter der Horizon Group, findet man diese Kliniken praktisch überall. Von in Malls integrierte Tageskliniken über in Gewerbegebieten zu findende Schönheitskliniken bis hin zu an Arztpraxen angeschlossene Modshops kann hier jeder finden wonach ihm gelüstet. Neue Cyberaugen? Kein Problem. Fett absaugen? Auf in die Mall. Neustes Nanotattoo? Kein Termin nötig, einfach vorbeikommen.

>>> Download: Location – „A Whole New You“-Filiale

„Besteckkastengeflüster“ – Faire Apparaître

Logo - Besteckkastengeflüster

Hallo, da bin ich wieder, euer Michelin-Mädchen. Heute wieder mit einem ganz besonderen Schmankerl. Nach meinem Ausflug zum Taco Temple bin ich jetzt wieder in einem Bereich, den man in Hannover besucht, wenn man richtig schick essen gehen will. 

Ich war heute im „Faire Apparaître“ in der Altstadt, direkt am Leineufer. Ein wunderschönes kleines Restaurant, mit einer exquisiten Auswahl auf der Speisekarte. In diesem schönes Etablissement kann man aber theoretisch alles haben, was man sich vorstellen kann. Die Besonderheit im Apparaître ist nämlich, dass der Koch, Guillaume Favreau, nicht nur einen Michelin-Stern sein Eigen nennt. Zeitgleich ist er nämlich auch noch magisch begabt und hat seinen Fokus darauf gelegt seine Kochkunst zu verbessern. Das bedeutet, das man eine übersichtliche Karte mit wöchentlichen Specials bekommen kann um sich davon zu überzeugen, das er sich den Stern auch wirklich verdient hat. Oder aber man kommt hierher um sich den wahren Schatz kredenzen zu lassen. Monsieur Favreau ist bekannt dafür, das er jede kulinarische Gaumenfreude direkt und per Magie umsetzen kann. Selbstverständlich auf Wunsch auch vor den Augen des Gastes. Und das musste ich einfach ausprobieren.

srzitat In der Tat ist das Faire Apparaître die Adresse für die Upper-Class. Hier gehen sowohl Kanzlerin Beloit, als auch hochrangige Militärs und Botschafter ein und aus. Dafür ist die Sicherheit hier dezenter als in anderen Luxusrestaurants. Begleitschutz ist schon mal dabei, aber eben auch eher eine Person als drei. 
srzitat Strass

srzitat Aber bitte nicht verwechseln. Dezent heißt trotzdem noch: Außerordentlich gut. Wer daran denkt hier einen Job zu erledigen, der sollte sich sehr gut vorbereiten und einen wasserdichten Plan haben. 
srzitat ghoti

Also bestellte ich mir etwas ganz ausgefallenes in der Hoffnung, das ich nicht sofort rausgeschmissen werde. Immerhin stehen die Tiere unter Naturschutz. Naja, es wird ja per Magie erzeugt, also konnte es ja nicht so schlimm sein. Es sollte also Lambtonechsenfilet mit einer weißen Albatrüffelsauce an Rote-Beete-Salat sein. Als Vorspeise hatte ich mir Gänseeier mit Kaviar ausgesucht und als Nachspeise Goldmandeleis mit Chuao-Schokolade. Zum Essen selbst sollte es Champagner, genauer gesagt „Krug Clos d’Ambonnay“ sein.

Selbstverständlich hatte ich keinen direkten Vergleich. Nicht jeder hat etliche tausend Euro zur Verfügung um so ein Menü schon einmal probiert haben zu können. Mich eingeschlossen. Aber ich muss sagen: Es. War. Göttlich. Selten habe ich so ein perfekt zubereitetes Filet gegessen. Trüffel selbst sind schon ein Gedicht, aber weiße Albatrüffel setzen dem Ganzen noch einmal die Krone auf. Die Gänsespiegeleier waren auf den Punkt und viel besser als die, die ich vorher schon mal probiert habe. Ebenso der Kaviar, welcher die Eier hervorragend komplimentierte. Und jetzt weiß ich auch, warum Chuao Schokolade so teuer ist. Selten habe ich so etwas schokoladiges geschmeckt. Die Mandeln waren knackfrisch und vom Geschmack her einwandfrei. 

srzitat Wow. Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur dran denke. Zeit für einen Job, der ausschließlich dafür da ist, die SIN und das Essen zu finanzieren. 
srzitat Justizopfer

Bei so einem hervorragenden Essen habe ich fast vergessen auf meine üblichen Punkte bei einem Restaurant zu achten. Aber auch hier kann ich überhaupt keine Kritik anbringen. Selten habe ich so eine saubere Lokalität vorgefunden. Das Interieur ist absolut passend im neo-klassischen Stil eingerichtet. Hier gibt es nichts zu beanstanden. Sauberheit brauche ich nicht kommentieren, da wird extrem viel wert drauf gelegt.

Zufällig bin ich auch noch Zeuge eines weiteren Highlights geworden. Im Restaurant wurde eine Liveshow von „Eli’s Magic Cast“ aufgezeichnet. Smoke war für den Abend als Walk-Act gebucht und er hat die Chance gleich genutzt. Seine Show war wunderbar und so wie es aussieht ist euer Michelin-Mädchen auch Teil des Casts geworden. Wenn ihr also eine kleine Orkin im dunkelblauen trägerlosen Zoé Abendkleid bemerkt habt: Das war ich. Damit schließe ich jetzt meinen Beitrag zum „Faire Apparaître“ mit dicken 5 von 5 Michelin-Mädchen Sternen. Absolut zu empfehlendes Restaurant.

[SL] Fightclub in den Redmond Barrens

SL-LogoEin kleines Addendum zu dem Onesheet von letzter Woche. Wer die Information auf dem Szenarioblatt aufmerksam gelesen hat, der hat den Link zu dem Club sicherlich gefunden. Nur anklicken kann man den auf dem PDF natürlich nicht. Also, nur um es vollständig zu haben kommen die Pläne jetzt also nochmal hierher. Es handelt sich um hier um die Wirkstätte von Freddy, the Fix, einem lokalen Schieber aus den Redmond Barrens. Damit man ihn als Schieber auch verwenden kann, hat man hier eine schönes zentrale Anlaufstelle. Streetdoc inklusive. :)

Enjoy und viel Spaß mit den Plänen. Angehängt sind sowohl der Plan mit Sicherheitsmaßnahmen, als auch ohne, wenn die Spieler auch mal gucken wollen.

>>> Download: Location – The Club
>>> Download: Location – The Club ohne Securityfeatures

Und für alle, die nicht noch einmal mehr klicken wollen hier der Bequemlichkeit halber das Szenario von letzter Woche mit Freddy als Schieber.
>>> Download: „Bolt + M“-Szenario

 

[SL] Evolution of a drug (non-pharmaceutical) – Bolt + M

SL-Logo

Für alle, die es interessiert, wo Bolt + M eigentlich herkommt. Die Droge hat sich natürlich über den Spielverlauf entwickelt, als unsere Hauptschieberconnection in Seattle über einen Run an eine massive Menge an Rosenwasser gekommen ist. Er hat dann über mehrere Sessions/Runs/Abende versucht die bestmögliche Dareichungsform zu finden. Das lief von Pralinen über Kaffeegetränke bis hin zu Energydrinks. Als er dann angefangen hat das Ganze mit Cram zu verschneiden, wurde es auch regeltechnisch interessant. Nachdem er die Droge palettenweise als Bezahlung verwendet hat, kam mir die Idee, das er sie weiterentwickeln will. Einen neuen iterativen Schritt einführen quasi. Und was liegt da näher, als das Ganze mit Magie zu versehen :)

Hier nun also der Run, der dazu geführt hat, das Bolt + M entstanden ist. Konsequenterweise ist das der Vorläufer, der dazu geführt hat, das die Droge unter anderem in die ADL und damit auch nach Hannover exportiert wurde.

>>> Download: „Bolt + M“-Szenario

[!] 36 Paydata Funde

36dinge … zum verticken

36 Paydata Funde ist eine Quelle für Zeugs, Listen, Warez und andere Dinge, die man auf einem Run findet, und die nicht Primärziel des Auftrags waren. Wenn man aber zufällig in Kommlinks, Matrixknoten, Schreibtischen oder Taschen herumkramt, kann einem schon mal was in die Hände fallen. Und dann schadet es ja nichts ein paar Extraeuro rauszuschlagen, wenn sie einem schon so vor die Nase springen, eh Chummer? 

Konzern

11 Schemata für den Prototyp eines persönlichen Stealth-Jetpacks. Yeah! You heard that right!
12 Steuereinheit – T-Bird in Militärqualität
13 Dissertation – „Neurologische Muster einer modernen künstlichen Intelligenz im Vergleich zu Pre-Crash KI’s – Abgrenzung, Versuchsreihen, Analysemethoden“
14 Vermuteter Aufenthaltsort eines Drakes in den Pyrenäen
15 Unterlagen Projekt Medusa – Technologische Aufwertung von Nagas unter Präservation der magischen Fähigkeiten 
16 Forschungsergebnisse – Durch MCT gefangen genommenen und untersuchten Techomancer während der Technomancerkrise

21 Offizielles (und vertuschtes) Gutachten – Strukturellen Schwachstellen des im Bau befindlichen Weltraumaufzugs am Kilimandscharo
22 Matrixsicherheitsplan – Unterwasseranlage von NeoNET in der arktischen Tiefsee zur Erforschung von erwachten Abalone
23 Chemische Formel – Neuartige Reagenz zur Unterstützung des cybermantischen Prozesses während der Transition über die Essenzgrenze
24 Raum 1835 – Informationen über den ultravioletten Host in der Renraku SCIRE
25 Dossier – Kriegsverbrechen der MET2000 im Amazonisch-Atzlanischen Krieg
26 Konstruktionspläne – Pläne für den Bau einer orbitale Raumstation durch Spinrad Global

Politik und NGO’s

31 Verdächtige SimSinn Aufzeichnungen – Treffen eines lokalen Gesundheitspolitikers mit den Repräsentanten eines einschlägigen Giftmüllendlagerungskonzerns
32 Mitgliederverzeichnis – Eine Humaniszelle in der näheren Umgebung
33 Vier Eintrittskarten zum diesjährigen Presseball in Hannover
34 Kommlink – Gehört dem Sicherheitschef der atzlanischen Botschaft
35 Liste – ARGUS Undercoveragenten in Tír na nÓg 
36 Manifest – „Monaden – Geschöpfe Gottes“ der Gruppierung „Hüter des Lichts“ 

Straße

41 Dauerkarte – Eintritt ins Sportstadion eines Sportvereins (Fußball, Rugby, Football, Basketball, Stadtkrieg, etc.)
42 Kommlink Upload auf der Matrix-Seite „Dealer Net“:

[Jrikjrik] [‚Namdroth] [Fanacht] [Norgoz] [‚Mahuta]
[Tower] [A mysterious tribe/order of warriors. Literally, „strength preservers.“] [???] [Weapon/Gun] [The Chosen of the Gods]

43 SimSinn Sammlung – Die vollständigen Abenteuer von Karl Kombatmage und seiner Crew. Alte und neue Serie!
44 Eine Handvoll SIN’s – Fünf falsche unbenutzte SIN’s, in denen nur noch die biometrischen Daten fehlen (jeweils Stufe 4)
45 Gutschein – Einbau eines Betagrad Synthacardiums (Implantat inklusive) in einer beliebigen Nightengale-Filiale (Denver, Seattle oder Nürnberg)
46 SimSinn Chip – Der brandneue und novaheiße Streifen von Sukie Redflower. Veröffentlichungsdatum erst in 3 Monaten!

51 Gesicherter App Download – Zugang zur Hurricane App des Schiebers Proyzik
52 Schmuggelrouten – Einfuhrwege für Elfenstaub innerhalb des Plexes
53 Hintertür ins Cyberdelia
– Matrixzugang zu einem Nachtclub in dem die heißesten Vertreter der hackenden Zunft verkehren. Oder halt die ganzen Wannabes… Choose wisely

54 Ultrageheimer Treffpunkt – Informationen über den nächsten Spawnpunkt des seltenen Pets Solar Eclipse innerhalb des Matrix-LARP (Live AR Playing) Mageclips
55 NERPS! – Der nächste heiße Scheiß findet den Weg auf die Straße. Und du weißt wann und wo
56 Übersicht – Liste von korrupten Politiker im Verteidigungsministerium

Magie

61 Schwarzmagische Formel für eine einzigartige Verzauberung – Permanente genetische und optische Modifizierung des Individuums „Malika Gwen Dumas“ 
62 Eine Palette Bolt + M – Drooooooogen!
63 Digitaler Projektor mit der Tarotkarte „Die Schatten“
64 Studie – „Metaphorische und reale Zusammenhänge zwischen Metaebenen und magischen Traditionen – Sind Metaebenen zählbar?“
65 Magische Bibliothek – Basis- und weiterführende (äußerst verstörende) Unterlagen eines Insektenschamanen (Grundlagensammlung Stufe 6)
66 Wahrer Name – Formel eines freien Geistes mit eingebundenem wahren Namen

 

>>>Neuer DATAPULS verfügbar<<<

Und da sind wir mit dem letzten Upload in der Reihe Datapulse. Den hatte ich doch fast vergessen. Da war ich aber auch nicht wirklich dran beteiligt, da kann sowas doch mal leicht passieren. Ich hab nur beim drüber fliegen ein wenig kommentiert. SOX ist auch nicht wirklich die Gegend, in der ich viel Zeit verbringen will. Nichtsdestotrotz, falls der eine oder andere von euch das vor hat. Schaut euch das File mal genauer an. Genau wie die anderen Pulse hat der [Datapuls: SOX] entsprechende Infos für den lokalen Runner. Dazu gehört natürlich, wie man reinkommt, wie man sich drinnen orientiert und wie man sich verhält. Natürlich darf der obligatorische Überblick über die Konzerne nicht fehlen. Hier ist natürlich auch der französische Teil mit eingeschlossen. 

Das wichtigste sind aber meines Erachtens nach die Überlebenstipps. Was lebt dort, wie verseucht ist es wirklich und für die Magier unter euch: Wie beeinflusst es euch wirklich. Und ganz ehrlich: Wenn ich mir die Ghulgangs und anderen Bekloppten/Armen Schweine angucke die dort leben und wüten, werde ich da ganz sicher nicht hingehen, zumindest nicht freiwillig. 

Aber lasst euch nicht von mir beeinflussen. Wenn ihr da hinmüsst, viel Spass.