Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat

Tödliche Ausschreitungen in Neustadt

DeMeKo MediaNET

Neustadt [dpa]

Am vergangenen Mittwoch kam es in Neustadt am Rübenberge zu einem blutigen Massaker mitten in der Innenstadt. Gegen 17.30 fand sich eine Gruppe von etwa 40 Individuen auf dem Marktplatz zusammen und bildete einen Ring um zwei Personen. Überwachungskameras sowie eine vorbeifliegende Lieferdrohne konnten das Szenario aufnehmen und scheinbar kämpften die zwei Personen, eine Orkin sowie ein Mensch, um etwas. Dabei stach die Orkin unter dem Johlen der Menge wiederholt mittels eines Dolches auf den Norm ein. Wenige Sekunden nachdem der Mensch blutig zusammen gebrochen war, stürzte sich die Menge auf die Orkin. 

Der Mob setzte den Weg durch die Innenstadt fort. Unter wechselnden Jubelrufen und Drohgebärden wechselte der Dolch regelmäßig den Besitzer, jedesmal wenn eine weitere Person niedergestochen wurde. In der Windmühlenstraße in Richtung Erichsbergs geriet die Situation schließlich außer Kontrolle als sich eine Gruppe gerüsteter und bewaffneter Individuen dem Mob näherte und schließlich angriff. Die Situation eskalierte weiter als mehrere Personen Feuerwaffen zogen und die Neuankömmlinge beschossen. Diese wehrten sich mittels Magie und drangen die angreifende Masse weiter zurück. Da sich die Menge offensichtlich nicht zwischen dem Dolch und den neuen Angreifern entscheiden konnte, ist der koordinierte Vorstoß der vier Personen erfolgreich verlaufen und sie brachten den Dolch schließlich unter ihre Kontrolle.

srzitat Der Dolch ist tatsächlich auf dem Schwarzmarkt aufgetaucht. Wie es aussieht handelt es sich um ein altes Artefakt, auf dem irgendeine einzigartige Verzauberung liegt. Mehr konnte ich bisher dazu nicht herausfinden, nur das es dem ursprünglichen Kurier entwendet wurde. 
srzitat Yasemine

srzitat Ich kenne den Mann. Extrem unzuverlässig und wird nur noch selten angeheuert. Keine Ahnung, warum ausgerechnet er für den Job ausgesucht wurde.
srzitat Graf Zahl

Bevor die Polizei vor Ort sein konnte, befand sich die Gruppe mit dem Dolch bereits auf der Flucht. Einem Polizeisprecher zu Folge konnten sich die Verdächtigen unter Zuhilfename eines Hackers der Verhaftung entziehen. Unter den 6 Opfern des Massakers befand sich auch die Tochter einer ukrainischen Diplomatin. Die Frau, welche anonym bleiben möchte, kündigte rechtliche Schritte sowohl gegen die Polizei als auch die vor Ort befindlichen Personen an. 

Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: