Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat und Philipp Seeger

Das piekst jetzt gleich mal ein bisschen

 Hab ich gerade von einem Bekannten reinbekommen, der unerkannt bleiben will, deswegen verteil ich das hier. Mir wäre das an seiner Stelle auch peinlich
 Justizopfer

Wenn man auf eine Messe wie die ICOMA geht, dann will man was sehen. Den neusten technischen Schnickschnack, ein paar heiße Messegirls und wenn es geht, am Ende noch ne  volle Tüte Giveaways, damit man nicht gezwungen ist, woanders Kugelschreiber zu klauen. So hatte ich mir das vorgestellt.

Hey, sogar ne nette Extraktion von irgendjemand Wichtigem und das Rumgehampel der Sicherheit – wenn auch nur aus der Ferne. Ist ja immer nett, zu sehen wie die Konkurrenz so arbeitet. Immerhin hatte ich dieses Jahr mal keinen *hust* Auftrag *hust*, wo ich doch gerade erst gelernt hab, auf zwei Beinen zu stehen, die nicht zu meiner Originalausstattung gehören, aber dafür extra für mich gezüchtet sind. Ja ich weiß, Cyber wäre mich billiger gekommen, aber hinterher ist jeder schlauer. 

Was ich mir also so gar nicht vorgestellt hatte war, dass der Prosecco aus meiner Grabbeltüte nach was anderem schmecken könnte als Billigplörre. Und dass mir die heiße Rothaarige tatsächlich ne funktionierende Comnummer rüberschob und vor allem verdammte Scheiße, nicht dieses verfickte Einhorn, dass bis zur Stirn mit seinem Glitzerflitterfunkelhorn in meinem flammneuen Oberschenkel steckte und versuchte mich in die Eier zu beißen! Ich meine, eine verdammte Kinderbespaßungs-Drohne, die versucht mich zu kastrieren? Von hüfthohen plüschbespannten Hottehüh-Drohnen mit Riesenpickel auf der Stirn erwarte ich vielleicht noch, dass sie Regenbogen scheißen und Blümchen pupsen, aber keinen tätlichen Angriff auf meine Familienjuwelen!

Aber ich sag es euch, wenn ihr das nächste Jahr zu CyBIT geht, dann nehmt euch nen Tiefschutz und ne Arbeitshose der dickeren Variante mit, es sei denn, ihr umgeht diesen Stand mit den Spielzeugen großräumig. So viel kostenlosen Fruchtgummi, Klebezettel und Kaugummis kann mir keiner andrehen, dass ich mir nochmal ein Loch ins Bein stanzen lasse, nur weil ich in die Ablenkung für so ne Scheißextraktion gerate. Wenn ich die Kollegen erwische, denen ich das Loch in meinem neuen Lieblingsbein verdanke, ich verspreche, ich werde mich revanchieren. Das Teil ist noch nichtmal ganz bezahlt und schon im Eimer, wo kommen wir denn da hin?! Ich war nur froh, dass mein Kumpel so geistesgegenwärtig war, dem Scheißteil das Licht auszuknipsen und mich dann rauszuschleifen, bevor jemand sich eingehender mit meinen Personalien beschäftigen konnte, natürlich nur, um mir zu helfen und so. Jaja, schon klar.

Also sollte jemand ein paar Infos für mich haben, wer da seine Finger im Spiel hatte, damit die Viecher den Aufstands probten, ich hab große Ohren, damit ich besser fressen kann, oder so… Alternativ nehm ich zum Trost auch gerne die Kommnummer der heißen Rothaarigen vom Fairlight-Stand.

 Einfach an mich schicken, ich leite dann weiter
 Justizopfer

 Komm ins Steintorviertel zu „Ginger Girls“ und du kannst dir eine Rothaarige aussuchen, die dich dazu bringt, dass du deine Beine vergisst. Und wenn du auf Schmerzen in den Eiern stehst, Madam, sorgt auch dafür. Kleine Preise, großer Service, Samstags Happy Hour von 10:00 bis 11:00, Blowjobs zum halben Preis, we lick it, Baby
 Lola_19

 Die Nummer der umprogrammierten Kinderdrohnen ist doch ein lange gelutschter Drops. Nett war dieses Mal höchstens, dass nicht die Hörnchen selbst angebohrt wurden, sondern die süßen kleinen Schlafi-Schlafi-Zubehör-Ställe für die Viecher. Sprich das ganze lief zwar zeitnah, aber trotzdem von langer Hand geplant. Einzeln wäre jedes dieser Dinger problemlos durch die Kontrollen gerutscht, aber sobald das liebe süße Kuschelpferdchen das erste Mal an die Ladebuchse ging und selig schnarchend Heia machte, war es zu spät und die Viecher mutierten beim Aufwachen zum Eierbeißer und Beinchenpiekser.
 Proycik

 Egal, die Nummer hat funktioniert. Zwei Emoti-Entwickler sind verschwunden worden und ich wette, die Chinesen haben sich gut weggelacht. Auch wenn man sie mal wieder wegen Plagiaten mit netter Konventionalstrafe aus der Halle geschmissen hat, machen die sich mit Gewinn auf den Weg nach hause und haben sich nicht stundenlang mit tumbem Dauerlächeln die Beine in den Bauch gestanden.
 Strass

  Achja, ich hab ’nen Posten Einhorndrohnen günstig abzugeben, nur wenig gebraucht und die Flecken kann man aus dem Fell garantiert rauswaschen, ich hab nur keinen Bock, die Plüschbespannung runterzuprokeln. Bei Interesse, ihr kennt die Vorgehensweise, ich geb auch Mengenrabatt.
 Proycik

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: