Shadowrun Hannover

Die Online Erweiterung von Patrick Kurrat und Philipp Seeger

Modenschau im S-K Center in Garbsen

Im S-K Shopping Center Garbsen findet ab Freitag den 09.09. eine Veranstaltung der Extraklasse statt. Der Designer Florio Lanier wird bei der dreitägigen Modenschau die neuesten Fashion-Trends der Saison präsentieren. Die Show startet am Freitagnachmittag um 14:30 und wird mit einem furiosen Finale um 23 Uhr beendet sein. Hochkarätige Gäste wie die SimSinn Stars Sukie Redflower und Jarmaine Bronsen, Hellhounds Starjäger Torben „Bronco“ Fritsche mit seiner aktuellen Freundin, der Neurobiologin Dr. Dr. Laura Kürcan, sowie die Millionärstöchter und IT-Girls Serena-Pink und Nevada Ludwig-Miller werden erwartet.

Der extrovertierte Gestalter arbeitet für alle großen Modelabels und hält nicht viel von freier Gestaltung. Seine Mode orientiert sich sehr an der neuen Heritage Aftermath Collection, eine Endzeitkollektion, der man die Einflüsse aus Südafrika und Indonesien stark ansieht. Lanier wurde für diese Entwürfe stark torpediert, da er nicht nur heilige Stammessymbole und Accessoires verwendete, sondern seine Models chirurgisch so modifiziert sind, das die Haut über den Rippen so durchsichtig ist, dass man die inneren Organe erahnen kann. Dazu kommt, das alle Modelle ausnehmen dunkelhäutig sind um die Akzente die Lanier zu setzen versucht weiter zu bekräftigen. Dieser Trend bekräftigt nur, dass es bei den derzeitigen Modenschauen nur noch um die Geschichte geht. Trotzallem sind die Stücke der Kollektion jetzt schon hochbegehrt und zwei Drittel der Kollektion sind schon im Vorfeld verkauft. Lanier befindet sich bereits ab Donnerstag in Hannover und hat sich am Abend für einen Besuch im stadtbekannten Club Harem angemeldet.

Und die Sicherheit in dem entsprechenden Etablissement wird so hoch sein, das ein Otto-Normal-Sterblicher dort nicht mal den Fuß auf den Gehweg vor dem Club setzen kann. Wenn ihr aber eine Eintrittskarte für den Club bekommt, dann geht hin. Es lohnt sich, die wissen wie man feiert und das Essen dort ist wirklich top. Die lassen sich nicht lumpen
Justizopfer

Da ich dort schon das ein oder andere Mal war, und auch die immer gleichen Besucher dieser Partys schon einigermaßen kenne, kann ich nur sagen: So sehr lohnt es sich nicht. Arroganz wird bei diesen Anlässen ganz groß geschrieben. Wenn man nicht bekannt ist, wird man nicht beachtet und das mit einer Vehemenz, die manchmal echt nervenaufreibend ist.
 Strass

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: